Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Unerträgliches Video: Syrer (17) in Erfurt rassistisch angegriffen

Von Euronews mit Twitter
Tram in Deutschland - Symbolbild
Tram in Deutschland - Symbolbild   -   Copyright  Michael Probst/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die offenbar mit einem Handy gefilmte Szene zeigt, wie ein Mann in der Tram in Erfurt einen jungen Syrer rassistisch beschimpft, bespuckt, dessen Handy zerstört, ihm Schläge und Fußtritte verpasst. Der Jugendliche bleibt fast bewegungslos auf seinem Platz sitzen.

Laut Mitteilung der Polizei erfolgte der Angriff in der Erfurter Straßenbahn am Freitagabend gegen 23 Uhr. Niemand schritt ein, aber die Polizei wurde alarmiert. Der Angreifer - der zunächst fliehen konnte - ist polizeibekannt.

Der Autor und Journalist Mohamed Amjahid teilt das Video auf Twitter - unter dem Titel "Rassistische Gewalt".

Die Journalistin Düzen Tekkal meint, auch wenn es weh tue, solle sich jeder diese Sequenz ansehen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow spricht von einem "feigen Menschen" und bezeichnet den Angriff als "einfach widerlich".