Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Feiern für die (Corona)Freiheit: Testkonzerte in Liverpool

euronews_icons_loading
Feiern für die (Corona)Freiheit: Testkonzerte in Liverpool
Copyright  via AFP video
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Konzert, ohne Maske, ohne Einschränkungen – ein Traum wird wahr für 6.000 Glückliche in Liverpool, die ein Ticket für eine von zwei Veranstaltungen ergattern konnten. Sie tun das natürlich nicht nur aus Spaß, sondern im Dienste der Wissenschaft und zum Wohle des Landes. Die Konzerte sind Teil des "Events Research Programme" der britischen Regierung.

Alle Konzertbesucher mussten aus Liverpool sein und einen höchstens 24 Stunden alten negativen Schnelltest vorlegen. Einmal drin, mussten sie aber keine Masken tragen oder Distanz halten.

Die Inzidenz ist in Großbritannien im Moment sehr niedrig, es ist also sehr unwahrscheinlich, dass man sich im Freien infiziert. Das Thema Maske ist aber wichtig: Wir sollten weiterhin Masken tragen. Und da wir nicht wirklich wissen, wo man sich infiziert, wie man sich in bestimmten Bevölkerungsgruppen infiziert, gibt es keinen allgemeinen Rat, den ich geben könnte, außer den, die Maske aufzubehalten, vorsichtig zu sein und alle Hygienemaßnahmen zu befolgen.
Prof. Stephen Bustin
Molekularmediziner, Anglia Ruskin University

Ein ähnliches Experiment mit einem Konzert in Barcelona wurde als Erfolg verbucht. Sollten auch die weiteren in Großbritannien geplanten Tests erfolgreich sein, will die britische Regierung ab dem 21. Juni fast alle Einschränkungen für Großveranstaltungen aufheben.