Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Biden und Putin: Treffen am 16. Juni in Genf

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
10. März 2011: Biden und Putin geben sich in Moskau die Hand
10. März 2011: Biden und Putin geben sich in Moskau die Hand   -   Copyright  Alexander Zemlianichenko/Copyright 2011 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Joe Biden und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin treffen sich am 16. Juni in Genf. Das haben der Kreml und das Weiße Haus bestätigt.

Es wird nicht die erste Zusammenkunft der beiden Männer. 2011 reiste Biden als damaliger US-Vizepräsident nach Moskau.

Biden und Putin werden in Genf „das gesamte Spektrum der drängenden Fragen erörtern, um die Vorhersehbarkeit und Stabilität der Beziehungen zwischen den USA und Russland wiederherzustellen“, heißt es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses. „Sie werden den Stand und die Aussichten für die weitere Entwicklung der russisch-amerikanischen Beziehungen, Fragen der strategischen Stabilität sowie aktuelle Themen der internationalen Agenda erörtern, darunter die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie und die Lösung regionaler Konflikte“, heißt es seitens des Kreml.

Zuletzt trafen die amtierenden Präsidenten der beiden Länder im Juli 2018 aufeinander, als sich Putin und Bidens Vorgänger Donald Trump in Helsinki austauschten. Im April 2010 kam es in Prag zum Gespräch zwischen Dmitri Medwedew und Barack Obama.