Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Laschet nach Sachsen-Anhalt: Der Gegner ist Grün, nicht Blau

Access to the comments Kommentare
Von Lucia Riera Bosqued
euronews_icons_loading
Laschet nach Sachsen-Anhalt: Der Gegner ist Grün, nicht Blau
Copyright  Michael Kappeler/(c) Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Die CDU sieht sich nach ihrem unerwartet guten Abschneiden in Sachsen-Anhalt in ihrem Kurs bestätigt. Armin Laschet, CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat, sieht keine Gefahr von Rechtsaussen für die CDU.

Die Wahltaktik, die AfD in Sachsen-Anhalt zu verhindern, sei aufgegangen, bei der Bundestagswahl aber sieht Laschet die Gefahr für die CDU nicht am rechten Rand – der eigentliche Gegner sei Grün.

Der Hauptwettbewerber um die Kanzlerschaft ist nicht die AFD, da wollen wir, dass sie aus den Parlamenten verschwinden oder moeglichst klein sind, Hauptherausforderer sind die Gruenen und deshalb findet auch mit der Gruenen Politik mit dem Gruenen Programm, und der gruenen Kandidatin der Wettbewerb statt.
Armin Laschet
CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat

Die AfD zeigte sich enttäuscht, man hatte auf mehr Zustimmung in der vermeintlichen Stammwählerschaft, den Älteren gehofft. Umso überraschender dann die stärkste Wählergruppe:

Es ist ein Erfolg, das möchte ich hier klarstellen, dass wir vor allem in der Wählergruppe der unter 30-Jährigen zugelegt haben, bzw. sogar stärkste Partei geworden sind. Es sind also gerade die jungen Wähler, die wir mobilisieren konnten, für die AfD zu stimmen.
Tino Chrupalla
AfD Bundessprecher

Das starke Abschneiden der CDU wird von Politologen vor allem als eine Wahl zur Verhinderung der afd interpretiert, die fèr Sachsen Anhalt sehr hohe Prognosen in den Umfragen hatte. Viele hätten strategisch gewählt, was zu Lasten von SPD, Linken und dne Grünen ging.