Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Dresden: Delta-Variante ist in drei Bildungseinrichtungen aufgetaucht

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Gummistiefel in einem Kinderarten in Duisburg, 03.02.2009
Gummistiefel in einem Kinderarten in Duisburg, 03.02.2009   -   Copyright  Frank Augstein/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Fall in einem Studentenwohnheim ist in Dresden in drei unterschiedlichen Bildungseinrichtungen die Delta-Variante des Coronavirus aufgetaucht. Ein Zusammenhang zu dem Anfang Juni verstorbenen Indien-Rückkehrer besteht offenbar nicht.

Drei Kinder aus einer Familie haben sich mit der Delta-Variante des Coronavirus angesteckt. Sie gilt als noch infektiöser als die bisher bekannten Varianten. Da die Kinder allesamt verschiedene Bildungseinrichtungen besuchen, sind eine Grundschule, eine Oberschule und eine Kita in der sächsischen Hauptstadt betroffen. Das Gesundheitsamt habe alle Kontaktpersonen ermittelt und Quarantäne verordnet.

Zudem müssen sich in den Schulen und der Kita zahlreiche Menschen testen lassen. Die Ergebnisse werden noch an diesem Mittwoch erwartet. Bislang sind alle PCR-Tests negativ ausgefallen.

Nach offiziellen Angaben haben sich die Kinder bei einem Familienmitglied angesteckt. Ein Zusammenhang zu dem Auftreten der Delta-Variante in dem Hochhaus in der Dresdner Hildebrandstraße besteht offenbar nicht. Das Haus war nach dem Tod eines an Covid-19 erkrankten Studenten komplett abgeriegelt worden, um eine befürchtete Ausbreitung zu verhindern.