Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Johnson: Lockern, bis der Arzt kommt

Von euronews
euronews_icons_loading
Johnson: Lockern, bis der Arzt kommt
Copyright  Stefan Rousseau/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien beendet trotz steigender Infektionszahlen alle Covid-Beschränkungen einschließlich Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Laut Premierminister Boris Johnson sollen die Bürger ab dem 19. Juli individuell ``informierte Entscheidungen'' treffen, sprich, jeder entscheidet eigenständig, welche Vorsichtsmaßnahmen er oder sie noch einhalten will.

Alle Geschäfte dürfen wieder öffnen, einschließlich Nachtclubs. Wir heben die Begrenzung registrierter Besucher in Pflegeheimen auf, das gilt auch für Konzerte, Theater und Sportveranstaltungen. Wir beenden die Ein-Meter-plus-Abstandsregel und die gesetzliche Maskenpflicht. In besonderen Situationen wie steigenden Infektionszahlen, in geschlossenen Räumen oder offensichtlich überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln, wo man auf vile unbekannte Menschen trifft, gelten Maske und Abstand natürlich weiterhin als Empfehlung.
Boris Johnson
Britischer Premierminister

Die Delta-Variante ist allerdings auch in Großbritannien auf dem Vormarsch. Die britische Regierung räumt schon jetzt ein, dass Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle ansteigen werden, sobald die verbleibenden Beschränkungen aufgehoben werden.

Anfang der Woche sollte die Herzogin von Cambridge mit Prinz William am Geburtstag des staatlichen britischen Gesundheitsdienstes teilnehmen. Allerdings hat sie sich in Quarantäne begeben, nachdem sie einen covid-positiven Kontakt hatte.