Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Barcelona haben sich vier Löwen mit dem Coronavirus infiziert

euronews_icons_loading
In Barcelona haben sich vier Löwen mit dem Coronavirus infiziert
Copyright  Cortesía Zoo de Barcelona
Schriftgrösse Aa Aa

Im Zoo von Barcelona haben sich vier Löwen mit dem Coronavirus infiziert. Sie hätten leichte Symptome gezeigt, ähnlich einer Grippe, teilte der Direktor mit. Inzwischen sei die Krankheit überstanden.

Die Löwen hätten keinen Kontakt zu anderen Tieren gehabt, hieß es. Wie genau es zu den Infektionen kam, darüber machte der Zoo, der für Besucher offen ist, keine Angaben.

Die Zeitung El Periódico vermutet, dass die Löwen von zwei Pflegern angesteckt wurden, die ebenfalls positiv getestet wurden.

Das Veterinäramt in Barcelona kontaktierte derweil den Bronx Zoo in New York. Dort war im April das Virus zum ersten Mal bei einer Großkatze, in diesem Fall einem Tiger, nachgewiesen worden. Kurz darauf erkrankten noch weitere Tiger und Löwen in dem Zoo an Covid-19.

Wie in Barcelona überstanden die New Yorker Raubkatzen die Krankheit ohne größere Probleme.

Im Vergleich zum Menschen sind Corona-Infektionen bei Tieren sehr selten. Weltweit wurden etwa bei Haustieren nur 70 Fälle nachgewiesen, so die Weltorganisation für Tiergesundheit.