Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kein Corona-Pass, keine Maske: Dänemark schafft alle Covid-Restriktionen ab

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kein Corona-Pass, keine Maske: Dänemark schafft alle Covid-Restriktionen ab
Copyright  Philip Davali/MTI/MTVA
Schriftgrösse Aa Aa

Corona-Beschränkungen sind in Dänemark bald Geschichte. Großveranstaltung, Restaurant und Bar können ab dem 11. September wieder ohne Corona-Pass betreten werden. Auch bei höheren Inzidenzen werden keine lokalen Lockdowns mehr verhängt. Die Maskenpflicht wurde schon abgeschafft. Stattdessen setzt man jetzt ganz aufs Impfen.

75 Prozent der Bevölkerung geimpft

"Die Überwachung der Virusausbreitung und die genaue Beobachtung der im Umlauf befindlichen Varianten sowie gut aufgestellte Testzentren sind Voraussetzung für diesen Schritt", sagt der dänische Gesundheitsexperte Flemming Konradsen. "Wir müssen allgemeine Hygienemaßnahmen aufrechterhalten und diese gut kommunizieren. Und wir müssen die Impfrate weiter erhöhen."

Wir können nicht bei den rund 75 Prozent der Bevölkerung bleiben, die vollständig geimpft sind. Wir müssen diesen Anteil auf 90 Prozent erhöhen. Und wir haben bereits mit dem Auffrischungsimpfprogramm für gefährdete Personen begonnen.
FLEMMING KONRADSEN

Dänemark war erst Europameister beim Testen, inzwischen beim Impfen. Die Corona-Sterbequote ist im europäischen Vergleich sehr niedrig. Und so wird die Öffnung von den meisten Menschen hier begrüßt.

Doch es gibt auch Kritiker: Sie verweisen auf die Gefahr von Mutanten und die ungeimpfte jüngere Generation. Bald wieder volle Nachtclubs und volle Schulen, das sei ein „hervorragendes Rezept für eine Infektionsbombe“, schreibt die Zeitung Politiken.