Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Vertrauensvolle Atmosphäre": Grüne und FDP sondieren vor

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Die Grünen-Vorsitzenden Baerbock und Habeck und FDP-Chef Lindner nach der zweiten Vorsondierungsrunde, 1.10.2021
Die Grünen-Vorsitzenden Baerbock und Habeck und FDP-Chef Lindner nach der zweiten Vorsondierungsrunde, 1.10.2021   -   Copyright  Michael Kappeler/AP via dpa
Schriftgrösse Aa Aa

Die Grünen und die FDP haben sich in Berlin zu einer weiteren Runde Vorsondierungen getroffen. Die Vertreter:innen beider Parteien wollten weitere Schnittstellen ei Inhalten und Zielen ausloten.

Nach den Gesprächen sagte Grünen Co-Vorsitzende Annalena Baerbock, dass beide Parteien den Auftrag hätten, für eine wirkliche Erneuerung bei den "großen Zukunftsaufgaben in diesem Land" zu sorgen. Mit vertrauensvollen Gesprächen sei man dieser Vision schon "einen ersten kleinen Schritt" näher gekommen.

Ähnlich äußerte sich FDP-Chef Christian Lindner. Man versuche in einer guten Atmosphäre, trennende Elemente zu überwinden.

Die Parteispitzen beharrten jedoch auf "Vertraulichkeit" der Gespräche und betonten, dass es "keine Zwischen- oder Wasserstandsmeldungen" - so Liberalenchef Lindner - geben werde.

Am vergangenen Dienstag hatten sich die Grünen und Liberalen erstmals zu gemeinsamen Gesprächen getroffen und danach ein vielbeachtetes Selfie auf Instagram gepostet.

Genau eine Woche nach den Bundestagswahlen, am Sonntag, steigen dann auch die Sozialdemokraten und die Union mit in die Gespräche ein. Beide sind im Falle einer Regierungsbildung auf die Grünen und die FDP angewiesen.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßte die Vorsondierungsrunden und zeigte sich optimistisch, dass eine Ampelkoalition gelingen könnte. Diese Konstellation wird einer Umfrage [der Forschungsgruppe "Wahlen" für das ZDF-"Politbarometer"] zufolge von 59 Prozent der Bevölkerung befürwortet. Für eine Jamaika-Koalition hatten sich gerade mal 24 Prozent der Befragten ausgesprochen.

Bei den Christdemokraten sickert die Erkenntnis ein, dass die Wahrscheinlichkeit auf eine Ampelkoalition steigt. Allerdings streben auch sie Koalitionsgespräche mit den Grünen und der FDP an.