EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nawalny: Werde jetzt als "Terrorist" geführt

Nawalny: Werde jetzt als "Terrorist" geführt
Copyright AP/Moscow City Court
Copyright AP/Moscow City Court
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eine Gefängniskommission habe ihm mitgeteilt, dass er als "Extremist" eingestuft wurde, so der Kremlkritiker auf Instagram. Das habe auch Vorteile.

WERBUNG

Alexej Nawalny wird im Gefängnis laut eigenen Angaben jetzt offiziell als Terrorist geführt. Wie der inhaftierte Kremlkritiker im ironischen Ton auf Instagram mitteilte, sei er vor eine Kommission geladen worden, die ihm mitgeteilt habe, er gelte nicht mehr als fluchtgefährdet, vertrete aber eine extremistische und terroristische Ideologie. Über seiner Schlafkoje hänge jetzt ein Schild, auf dem "Terrorist" stehe. 

Aber das habe auch Vorteile, so Nawalny. Extremisten und Terroristen seien nicht so langweilig wie "Eskapisten". Und es werde nicht mehr alle zwei Stunden überprüft, ob er geflohen sei. "Extremismus ist ein Rausch", schrieb er. "Niemand kontrolliert. Ich hatte Angst, dass sie von mir verlangen würden, Porträts von Putin zu küssen und Zitate von Medwedew auswendig zu lernen, aber das ist auch in Ordnung."

Der prominente russische Oppositionspolitiker war Anfang des Jahres in einem international teils heftig kritisierten Gerichtsverfahren zu mehreren Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Zudem drohen ihm in Russland noch weitere Prozesse, die seine Haftzeit erheblich verlängern könnten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kremlkritiker Nawalny soll noch länger in Haft, sagen russische Ermittler

Russland verbietet Nawalny-Organisationen als extremistisch

Russland: Sicherheitskräfte stürmen Gefängnis und befreien Geiseln