EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Protest in Unterwäsche - Ehemalige Alitalia-Angestellte demonstrieren in Rom

Rom Protest
Rom Protest Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Weniger als 3.000 der 10.000 Alitalia-Mitarbeiter sollen übernommen werden, zu schlechteren Bedingungen

WERBUNG

Dutzende ehemalige Flugbegleiterinnen der stillgelegten italienischen Fluggesellschaft Alitalia haben in Rom in Unterwäsche protestiert.

Die italienische Traditionsfluglinie Alitalia ist Geschichte, Nachfolgerin ITA Airways will ihren Platz einnehmen, auf Kosten der Angestellten. Weniger als 3.000 der 10.000 Alitalia-Mitarbeiter sollen übernommen werden, zu schlechteren Bedingungen.

Cristina Poggesi, Flugbegleiterin und Gewerkschaftsvertreterin erklärt:

"Heute, oder besser gesagt am 15. Oktober, haben sie uns unsere Haut genommen. Wenn man uns die Uniform wegnimmt, bedeutet das, dass man uns alles wegnimmt. Für uns ist die Uniform etwas, das uns in der Welt repräsentiert und wir haben sie immer mit Stolz getragen. Wir sind hier, um unseren Schmerz zum Ausdruck zu bringen und die Solidarität mit unseren Kollegen, die von der ITA gezwungen wurden, einen demütigenden Vertrag zu unterschreiben".

Die Gewerkschaftsführer in Rom drängen darauf, dass die Regierung die Arbeitslosenunterstützung für die Angestellten auf bis zu fünf Jahre verlängert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Polnische Bergsteiger in den italienischen Alpen gerettet

Italien: Küstenwache rettet 45 Menschen auf Comer See

G7-Gipfel in Italien: Ukraine, Gaza und die Kooperation mit Afrika auf der Tagesordnung