EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Präsidentschaftswahl in Usbekistan: Sieg von Amtsinhaber Mirsijojew erwartet

Präsidentschaftswahl in Usbekistan: Sieg von Amtsinhaber Mirsijojew erwartet
Copyright TOBIAS SCHWARZ/AFP or licensors
Copyright TOBIAS SCHWARZ/AFP or licensors
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Wahl dürfte es kaum Überraschungen geben. Die Opposition durfte nicht antreten. Mitbewerber:innen galten als chancenlos. #Usbekistan

WERBUNG

Nach der Präsidentschaftswahl in Usbekistan wird ein Sieg von Amtsinhaber Schawkat Mirsijojew erwartet. Berichte, laut denen der 64-Jährige vorläufigen Ergebnissen zufolge 90 Prozent der Stimmen holte, wurden von der Wahlkommission jedoch dementiert. Einem Sprecher zufolge steht das vorläufige Endergebnis noch aus. Die Wahlbeteiligung lag laut Kommission bei 80 Prozent.

Mirsijojew regiert Usbekistan seit fünf Jahren. Er hat das Land nach dem Tod von Diktator Islam Karimow etwas geöffnet. Durch Reformen kam die Wirtschaft in Schwung. Die Meinungsfreiheit wurde ausgeweitet, Reisen innerhalb des Landes und ins Ausland sind einfacher geworden. Trotzdem gilt die Menschenrechtslage im Land als kritisch. Oppositionelle Kandidat:innen waren nicht zur Wahl zugelassen. Fünf Mitbewerber:innen galten als chancenlos. Wahlbeobachter:innen der OSZE hatten im Vorfeld der Wahl zahlreiche Verstöße kritisiert, darunter auch Demonstrationsverbote und Druck auf unabhängige Journalist:innen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Präsidentschaftswahl in Usbekistan - Opposition nicht zugelassen

Letzter Ausweg Usbekistan? Taliban bieten "Sicherheitsgarantie"

Machterhalt à la Putin: Mirsijojew bleibt Präsident Usbekistans