Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mutter (28) wegen Mord ihrer 5 Kinder zu lebenslanger Haft verurteilt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Schock in Solingen im Sept 2020
Schock in Solingen im Sept 2020   -   Copyright  Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Der Mord der fünf Kinder in Solingen vor etwas mehr als einem Jahr hatte international Entsetzen ausgelöst.

Jetzt ist die 28 Jahre alte Mutter, die Anfang September 2020 fünf ihrer sechs Kinder im Alter zwischen anderthalb und acht Jahren getötet hatte, zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Wuppertal geht von besonderer Schwere der Schuld aus, was eine Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausschließt.

Offenbar hatte sie den Kindern ein Schlafmittel ins Frühstück gemischt und sie danach in der Badewanne ertränkt oder erstickt. Laut Presseberichten starben so Melina (1), Leonie (2), Sophie (3), Timo (6) und Luca (8).

Nachdem sie fünf ihrer sechs Kinder umgebracht hatte, hatte die Frau versucht, sich das Leben zu nehmen, indem sie sich in Düsseldorf vor eine S-Bahn stürzen wollte.

Ihren ältesten Sohn hatte die Mutter zur Großmutter nach Mönchengladbach geschickt. So überlebte er als einziger. Die Oma war es dann auch, die die Polizei informierte.

Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Vor der Wohnung in Solingen im September 2020Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Die Kinder wurden tot in ihren Betten liegend gefunden. Hintergrund der grausamen Morde war, dass die damals 27-Jährige ein Foto ihres Mannes mit einer anderen Frau gefunden hattte. Die beiden lebten schon seit etwa einem Jahr getrennt.

Nach ihrer Festnahme hatte die jetzt Verurteilte zunächst behauptet, ein Fremder sei in ihre Wohnung eingedrungen und habe die Kinder umgebracht.

Beim Prozess erklärte der Anwalt der Angeklagten, dass seine Mandantin eine hochgradige Narzisstin sei, in etwa vergleichbar mit Donald Trump.