Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schneesturm und Glatteis: 27 Menschen verbringen in Dänemark Nacht bei Ikea

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Da ging nichts mehr: Schnee legte den Verkehr rund um Aalborg lahm.
Da ging nichts mehr: Schnee legte den Verkehr rund um Aalborg lahm.   -   Copyright  Henning Bagger/Ritzau Scanpix via AP

Ein Schneesturm im Norden Dänemarks hat 27 Menschen eine Übernachtung bei Ikea beschert. Die Polizei hatte wegen der Wetterlage von Autofahrten abgeraten, also blieb man in Aalborg an Ort und Stelle. Betten gibt es in dem Einrichtungshaus ja genug. Auch zwei Mitarbeiterinnen eines nahegelegenen Spielzeuggeschäfts fanden Unterschlupf.

TV2 / EBU (Videostandbild)
Auswahl an Betten gab es genugTV2 / EBU (Videostandbild)

Gestrandete nahmen es locker

„Unsere Autos waren eingeschneit, also konnten wir nicht von der Arbeit nach Hause fahren. Wir hatten gelesen, dass Menschen hier bei Ikea gestrandet sind und haben auf gut Glück gefragt, ob wir nicht auch rein dürfen“, so Nanna Drejer. Ihre Kollegin Tanja Andersen witzelte: „Jetzt kann man in seinen Lebenslauf schreiben, dass man das erlebt hat. Es gab ja nichts Anderes, also war es schön, dass wir diese Möglichkeit bekommen haben."

TV2 / EBU (Videostandbild)
Die Gestrandeten machten es sich in der Kantine gemütlichTV2 / EBU (Videostandbild)

Stimmung wie bei einer Weihnachtsfeier

In der Ikea-Kantine wurden die Gestrandeten verköstigt, sie vertrieben sich die Zeit mit Kartenspielen und schauten sich ein Fußballspiel an. Da die Kantine ihr Speisenangebot bereits auf die Adventszeit umgestellt hatte, wurden weihnachtliche Gerichte gereicht. Es kam Stimmung wie bei einer Weihnachtsfeier auf.