Kunst aus Kuhmist

Kunst aus Dung
Kunst aus Dung Copyright AP Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mikhail Bopposov, der aus einem kleinen Dorf im Bezirk Tattinsky in der Republik Sacha stammt, ist für seine Skulpturen aus Dung bekannt. Der jakutische Künstler verwendet seit 2011 Dung als kreatives Material

WERBUNG

Das neueste Werk eines berühmten Künstlers aus dem fernen Osten Russlands ist eine Anspielung auf das Jahr 2022, das chinesische Jahr des Tigers und stellt eine Familie der furchterregenden Großkatzen dar.

Mikhail Bopposov, der aus einem kleinen Dorf im Bezirk Tattinsky in der Republik Sacha stammt, ist für seine Skulpturen aus Dung bekannt. Der jakutische Künstler verwendet seit 2011 Dung als kreatives Material.

Seine jüngste Kreation, die er mit Hilfe seines Bruders angefertigt hat, könnte leider seine letzte sein, da er nach einer Krebsdiagnose aufgrund seines schlechten Gesundheitszustands keine Kühe mehr halten kann.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dauerleihgaben: Wie Athen und Palermo antike Kunstschätze in ihre Heimat zurückbringen wollen

Immersive Lichtausstellung will Besucher in Tokio fesseln

Nachhaltigkeit: Dänemark führt System für Mehrwegbecher ein