Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Medikamente, Schlafsäcke, Isomatten: In Europa laufen Spendenaktionen für die Ukraine an

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit EBU
Freiwillige Helfer:innen in Vilnus holen Spenden für ukrainische Flüchtlinge aus dem Laster
Freiwillige Helfer:innen in Vilnus holen Spenden für ukrainische Flüchtlinge aus dem Laster   -   Copyright  AP Photo/Mindaugas Kulbis

Überall laufen Hilfs- und Spendenaktionen für die Menschen in der Ukraine an. Im bayerischen Augsburg zum Beispiel sammelt der ukrainische Kulturverein Schlafsäcke, Decken, Isomatten und Erste-Hilfe-Material. Die Hilfsbereitschaft ist groß.

Die Spenden sollen in den nächsten Tagen an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht und dort an Hilfsorganisationen übergeben werden.

Ein freiwilliger Helfer ist schwer beeindruckt: "Es ist unglaublich. Die Augsburger kommen und helfen. Es ist sehr beeindruckend."

Kiloweise Lebensmittel, Medikamente und Kleidung

Auch in Portugal zeigen sich die Menschen solidarisch und hilfsbereit. Eine katholische Kirche in der Hauptstadt Lissabon, die normalerweise Gläubige empfängt, wurde zu einer Spendensammelstelle umgewandelt. Viele der freiwilligen Helfer stammen selbst aus der Ukraine.

Auch an anderen Orten werden Lebensmittel, Medikamente und Kleidung gesammelt. Olga Petriw erklärt: "In weniger als zwei Tagen werden die Spenden die polnisch-ukrainische Grenze erreichen, danach schicken sie das weiter in die Stadt Lemberg (Lwiw) und verteilen es von dort an andere Orte."

Schottischer Wohltätigkeitsladen mit Spenden überschwemmt

Wie schnell die Menschen reagieren, zeigt das Beispiel eines Wohltätigkeitsladens in Mauchline im Westen Schottlands. Dieser wurde nach einem Aufruf in den sozialen Medien am Wochenende mit Spenden für ukrainische Flüchtlinge geradezu überschwemmt. Die Einwohner brachten Kisten und Säcke voller mit Kleidung, Decken und Lebensmitteln.

Mehrere Lastwagen wurden am Montag beladen. Der Spendentransport soll am Dienstag in Richtung Polen starten.

Auch in mehreren Städten in Italien bereiten Freiwillige Helfer:innen und Mitglieder der ukrainischen Gemeinde Konvois mit Hilfspaketen und Medikamenten für die Ukraine vor.

Am Sonntagmorgen sammelten Freiwillige in der Pfarrei St. Jakob und Giovanni, in der griechisch-orthodoxe Messen für die ukrainische Gemeinde abgehalten werden, kiloweise Hilfsgüter ein. Viele hier haben Familien in der Ukraine.