Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Roman Abramowitsch verkauft den FC Chelsea

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Roman Abramowitsch
Roman Abramowitsch   -   Copyright  TOM HEVEZI/AP2009

Der Russe Roman Abramowitsch, seit 2003 Eigner des englischen Fußballerstligisten FC Chelsea, hat angekündigt, den Londoner Klub zu verkaufen. Auf die Rückzahlung der Darlehen, die der Milliardär Chelsea gewährte, will er verzichten. Abramowitsch steht nicht auf der britischen Sanktionsliste.

In der gegenwärtigen Situation habe ich daher die Entscheidung getroffen, den Verein zu verkaufen, da ich glaube, dass dies im besten Interesse des Vereins, der Anhänger, der Mitarbeiter sowie der Sponsoren und Partner des Vereins ist.
Roman Abramowitsch

Der Verkauf des Clubs wird nicht im Schnellverfahren erfolgen, teilte der Russe mit. „Für mich ging es nie um Geschäft oder Geld, sondern um die reine Leidenschaft für den Fußball und den Verein“, schrieb er in einer Stellungnahme. Er wolle eine Stiftung gründen, „in die alle Nettoerlöse aus dem Verkauf fließen werden. Die Stiftung wird allen Opfern des Krieges in der Ukraine zugutekommen“, ließ Abramowitsch verlauten.

Schweizer Hansjörg Wyss hat Interesse

Der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss (86) hat Medienberichten zufolge Interesse, den FC Chelsea zu übernehmen. Der Wert des Klubs, dessen Mannschaft derzeit vom deutschen Trainer Thomas Tuchel betreut wird, wird auf fast zwei Milliarden Euro geschätzt. Unter Abramowitsch gewann die Mannschaft 2012 und 2021 die Champions League, 2013 und 2019 die Europa League und 2005, 2006, 2010, 2015 sowie 2017 die englische Meisterschaft.