EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Finnischer Zoll gibt Bilder frei: Kunstwerke dürfen zurück nach Russland

Finnischer Zoll
Finnischer Zoll Copyright Jussi Nukari/ Lehtikuva via AP, File
Copyright Jussi Nukari/ Lehtikuva via AP, File
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach mehreren Tagen Zwangsaufenthalt an der finnischen Grenze sind wertvolle Kunstwerke russischer Museen nach Russland zurückgekehrt.

WERBUNG

Nach mehreren Tagen Zwangsaufenthalt an der finnischen Grenze sind wertvolle Kunstwerke russischer Museen nach Russland zurückgekehrt. Drei Lastwagen mit Bildern seien wieder auf russischem Gebiet und unterwegs nach St. Petersburg und Moskau, teilte das russische Kulturministerium am Samstag mit.

Die meisten Kunstwerke waren als Leihgaben in zwei Ausstellungen in Mailand und Udine in Italien gezeigt worden, weitere Bilder kehrten von einer Ausstellung in Japan zurück. Sie stammen den Angaben nach aus der Eremitage in St. Petersburg, der Tretjakow-Galerie und dem Puschkin-Museum in Moskau und anderen Museen.

Beim Rücktransport hatte der finnische Zoll die Bilder am vergangenen Wochenende am Grenzübergang Vaalimaa östlich von Helsinki festgehalten. Es sollte überprüft werden, ob sie unter Sanktionen der EU fallen. Die EU-Kommission habe aber mitgeteilt, dass die Bilder zurückgegeben werden können, schrieb Kulturministerin Olga Ljubimowa am Freitag auf Telegram.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Pro-russische Demonstranten in Deutschland fühlen sich "diskriminiert"

So ergeht es Russlands Oligarchen in Marbella - nach den Sanktionen

Russische Besatzung: Ukrainischen Müttern werden Neugeborene weggenommen