Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Propaganda des Feindes" - Ali Khamenei bestätigt Tanker-Kaperung

Access to the comments Kommentare
Von Theodora Iliadi  & Euronews mit AP
euronews_icons_loading
Ein vom Büro von Ali Khamenei veröffentlichtes Foto anlässlich seiner Rede am Samstag
Ein vom Büro von Ali Khamenei veröffentlichtes Foto anlässlich seiner Rede am Samstag   -   Copyright  Office of the Iranian Supreme Leader via AP

Der Oberste Führer des Iran und Oberbefehlshaber der iranischen Armee, Ayatollah Ali Khamenei, hat bestätigt, das der Iran im vergangenen Monat im Persischen Golf zwei griechische Öltanker bei Razzien beschlagnahmt hat. Diese seien mit Hubschraubern durchgeführt worden.

Ali Khamenei erklärte am Samstag, dass die Festsetzungen eine Vergeltung für die Rolle Griechenlands bei der Beschlagnahmung von Rohöl eines unter iranischer Flagge fahrenden Tankers durch die USA seien: "Das iranische Öl wurde vor der griechischen Küste gestohlen, und die tapferen Soldaten der islamischen Republik haben es wiedergutgemacht, indem sie das feindliche Ölschiff gekapert haben. Der Feind beschuldigt den Iran des Diebstahls durch weit verbreitete Propaganda in seinem Medienimperium, aber sie waren es, die unser Öl gestohlen haben."

Nach Angaben der Website TankerTracker.com liegt der griechische Tanker Delta Poseidon jetzt nicht mehr im Hafen der Insel Larak, sondern vor der nördlicher gelegenen Insel Kessem. Der zweite griechische Tanker Prudent Warrior liegt weiterhin in Larak vor Anker.

Der Hafen der Insel Larak ist seit 1987 eine der wichtigsten Drehscheiben für iranische Ölexporte.