EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Washington: Weitere Vorwürfe gegen "Proud Boys"

Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2020
Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2020 Copyright AP
Copyright AP
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Fünf Mitglieder der rechtsradikalen Gruppe "Proud Boys" müssen sich wegen "aufrührerischer Verschwörung" vor Gericht verantworten.

WERBUNG

Fünf Mitglieder der rechtsradikalen Gruppe "Proud Boys", die als Drahtzieher hinter dem Sturm auf das US-Kapitol im Januar 2020 gelten, müssen sich wegen "aufrührerischer Verschwörung" vor Gericht verantworten. Der Tatbestand kann bis zu 20 Jahre Haft nach sich ziehen. Angeklagt ist auch der ehemalige Anführer Henry Tarrio, dem im Zusammenhang mit dem Angriff auf das US-Parlament bereits mehrere Delikte zur Last gelegt wurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

22 Jahre Haft für Ex-"Proud Boys"-Anführer

Ausschuss zu Kapitol-Attacke: "Gewalt war kein Zufall"

Wer sind die (rechtsextremen) "Proud Boys", die sich für Trump bereithalten