Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bulgarien vor Neuwahlen: Regierungspartei gibt Mandat zurück

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
euronews_icons_loading
Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister Assen Wassilew (Mitte)
Der stellvertretende Ministerpräsident und Finanzminister Assen Wassilew (Mitte)   -   Copyright  Capture d'écran

In Bulgarien hat die liberale Partei "Wir setzen den Wandel fort" ihr Regierungsmandat zurückgegeben. Damit droht die Koalition zu scheitern, was Neuwahlen zur Folge hätte - die vierten in mehr als einem Jahr.

Der stellvertretende Ministerpräsident des Landes, Assen Wassilew, erklärte, seine Partei habe nicht die nötige Unterstützung gefunden, um eine Mehrheit von 121 Sitzen im Parlament für die Wahl eines Kabinetts zu erreichen.