Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Die Einnahmen sprudeln: saudischer Energiekonzern Aramco meldet Rekordgewinn

Access to the comments Kommentare
Von Frank Weinert
euronews_icons_loading
Rekordgewinn für Aramco
Rekordgewinn für Aramco   -   Copyright  Amr Nabil/Associated Press

Das saudische Energieunternehmen Aramco gab bekannt, dass seine Gewinne im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 90 % gestiegen sind. Das habe zu einem Halbjahresgewinn von umgerechnet fast 86 Milliarden Euro geführt.

Das Öl- und Gasunternehmen befindet sich fast vollständig in saudi-arabischem Staatsbesitz. Aramco erklärte, die Gewinne seien durch höhere Rohölpreise und verkaufte Mengen sowie höhere Raffineriemargen unterstützt worden. Die riesigen Ölreserven Saudi-Arabiens gehören zu den am günstigsten zu fördernden und zu produzierenden der Welt.

Saudi-Arabien produziert derzeit rund 10 Millionen Barrel pro Tag, von denen ein Großteil nach Asien und zu seinem größten Kunden China exportiert wird. Die finanzielle Gesundheit von Aramco ist entscheidend für die Stabilität Saudi-Arabiens. Trotz jahrelanger Bemühungen um eine Diversifizierung der Wirtschaft ist das Königreich nach wie vor in hohem Maße auf die Einnahmen aus dem Öl- und Gasverkauf angewiesen, um die Löhne und Gehälter im öffentlichen Sektor, Subventionen und großzügige Sozialleistungen für die saudischen Bürger zu zahlen und die Verteidigungsausgaben aufrechtzuerhalten.

Der Kronprinz erklärte kürzlich, dass die maximale Produktionskapazität des Königreichs bei 13 Millionen Barrel pro Tag liegt, und Aramco erklärte, dass es daran arbeitet, seine Reichweite zu erweitern, um eines Tages diese Obergrenze zu erreichen.