Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Gefangenenaustausch mit Kabul: Drogenbaron gegen verschleppten Entwicklungshelfer

Access to the comments Kommentare
Von Heather Donald
euronews_icons_loading
Gefangenenaustausch zwischen Washinhton und Kabul
Gefangenenaustausch zwischen Washinhton und Kabul   -   Copyright  Ebrahim Noroozi/The Associated Press

Die USA und Afghanistan haben einen erfolgreichen Gefangenenaustausch abgeschlossen. Die USA haben Bashir Noorzai freigelassen, ein ranghohes Taliban-Mitglied und Drogenbaron, der 17 Jahre lang wegen Heroinschmuggels in einem US-Gefängnis saß.

Eine amerikanische Delegation übernahm am Flughafen von Kabul den US-Ingenieur Mark Frerichs, de als Entwicklungshelfer in Afghanistan im Februar 2020 entführt wurde.

Noorzai ist der zweite afghanische Häftling, der in den letzten Monaten von den Vereinigten Staaten freigelassen wurde. Die afghanischen Behörden begrüßten die Transaktionen als Beginn eines "neuen Kapitels" in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Weder Washington noch andere westliche Länder haben die Taliban-Regierung nach ihrer Machtergreifung vor mehr als einem Jahr anerkannt.