Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kabul: Steigende Opferzahl nach Attentat in Privatschule

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AFP, dpa
Spurensuche nach dem Anschlag auf die Schule in Kabul
Spurensuche nach dem Anschlag auf die Schule in Kabul   -   Copyright  Ebrahim Noroozi/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.   -  

Nach dem Bombenanschlag auf eine Privatschule in Kabul ist die Zahl der Todesofer auf 35 gestiegen. 82 Menschen wurden verletzt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hatte ein Selbstmordattentäter zwei Wachhabende am Eingang der Schule getötet, bevor er sich Zugang zu einem Klassenraum verschaffte und sich dort in die Luft sprengte. 

Die Schule liegt in einem Viertel, das mehrheitlich von der schiitischen Minderheit der Hazara bewohnt wird. Vor der Zündung des Sprengsatzes hatte der Täter um sich geschossen. Unter den Opfern sollen viele Mädchen sein. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten sich in der Schule auf Universitätsprüfungen vor. Die regierenden Taliban gaben die Zahl der Todesopfer mit lediglich 19 an.