EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Mindestens 20 Verletzte - Eskalierende Proteste in Bagdad

Proteste am Rand der "Grünen Zone" in Bagdad
Proteste am Rand der "Grünen Zone" in Bagdad Copyright Hadi Mizban/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Hadi Mizban/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einer Massendemonstration in Bagdad ist es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstrierenden und Sicherheitskräften gekommen.

WERBUNG

In Bagdad ist eine Großdemonstration gegen Korruption und die Regierung in Gewalt umgeschlagen. Dutzende Demonstrierende hatten zuvor versucht, Absperrungen an der "Grünen Zone" zu überwinden. 

Bei den folgenden Zusammenstößen wurden laut der staatlichen Nachrichtenagentur INA mindestens 19 Sicherheitskräfte und neun Demonstrierende verletzt. Die Protestierenden sollen unter anderem Steine und Molotow-Cocktails geworfen haben. Die Sicherheitskräfte versuchten mit Tränengas die Menge zurückzudrängen.

Die Regierungsbildug im Irak kommt auch ein Jahr nach der Parlamentswahl nicht voran. Ein Ende des politischen Machtkampfs ist nicht in Sichtweite. Die Bevölkerung leidet unterdessen unter der nicht abebbenden Wirtschaftskrise, die sich durch Inflation weiter zugespitzt hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tote bei Explosion eines Gastankers in Bagdad

Krise im Irak spitzt sich zu: Politiker al-Sadr zieht sich aus Politik zurück

Hitzefrei im Irak: Temperaturen bis zu 50 Grad Celsius