"Unbegrenztes Budget" für russische Armee in der Ukraine

Ukrainische Soldaten bereiten Barrikaden in Bakhmut vor
Ukrainische Soldaten bereiten Barrikaden in Bakhmut vor Copyright Libkos/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Von Isidro Murga
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

"Unbegrenztes Budget" für russische Armee, Selenskyj macht Zwischenstopp in Polen, IAEO verhandelt in Moskau Schutzzone um Saporischschja

WERBUNG

Auf dem Rückweg aus Washington hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj einen Zwischenstopp in Polen gemacht. 

Selenskyj macht Zwischenstopp in Polen

Bei einem Treffen mit seinem Amtskollegen Andrzej Duda brachte Selenskyj seine Dankbarkeit für die Hilfe zum Ausdruck, die das Nachbarland seit Beginn des Krieges geleistet hat. Ausgeräumt scheint der spannungsgeladene Vorfall um die mutmaßlich ukrainische Rakete, die im November in einer polnischen Grenzstadt zwei Menschen getötet hat.

Warschau begrüsst die Entscheidung Washingtons zur Lieferung des Patriot-Raketenabwehrsystems, Moskau kommentierte, diese Waffen würden weder „zur Beilegung des Konflikts beitragen noch Russland daran hindern, seine Ziele zu erreichen".

Frontbesuch: Russischer Verteidigungsminister inspiziert Truppen

Nach Ankündigung eines „unbegrenzten Budgets“ für die in der Ukraine kämpfende russische Armee haben die Truppen Besuch von Verteidigungsminister Sergei Schoigu erhalten. In dem von Moskau veröffentlichten Video ist zu sehen, wie er provisorische Unterkünfte seiner Soldaten inspiziert und mit Offizieren spricht.

IAEO: Grossi verhandelt in Moskau Schutzzone um Saporischschja

Rafael Grossi, Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), hat sich in Moskau mit dem Chef von Rosatom, der russischen Kernenergie-Staatsholding getroffen. 

Grossi will die Einrichtung einer Schutzzone um das ukrainische Kernkraftwerk in Saporischschja erreichen, das von der russischen Armee besetzt ist und in regelmäßigen Abständen Gegenstand gefährlicher Scharmützel ist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Überleben auf dem Schlachtfeld von Bachmut

Akkreditierung entzogen: Dänische Reporterin darf nicht mehr in der Ukraine arbeiten

Putin-Sprecher sagt erstmals "Krieg": 1 Mio. in der Ukraine nach massiven Angriffen ohne Strom