EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Vogelgrippe: In tschechischem Betrieb müssen 220 000 Hennen gekeult werden

Hühner in einem Mastbetrieb
Hühner in einem Mastbetrieb Copyright Charlie Neibergall/Copyright 2016 The AP. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistribu
Copyright Charlie Neibergall/Copyright 2016 The AP. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistribu
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es handelt sich um den bisher größten Ausbruch der Vogelgrippe in dem Land.

WERBUNG

In einem Betrieb 150 Kilometer westlich von Prag ist der bisher größte Ausbruch von Vogelgrippe in Tschechien festgestellt worden. Bis zu 220 000 Legehennen in dem Betrieb müssen gekeult werden und landesweit rund fünf Prozent des Bestandes an Hennen.

Ein Mangel an Eiern ist nach Ansicht des Geflügelzuchtverbandes aber nicht zu befürchten. Aufgrund der Vogelgrippe ist in dem Land die Haltung von Geflügel unter freiem Himmel seit Mitte Dezember verboten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Womöglich 4000 Jahre alte Krebsbehandlung im alten Ägypten nachgewiesen

Dänemark: Großbrand im Bürogebäude des Ozempic-Herstellers

Vor der Europawahl: Was sich LongCovid-Patienten wünschen...