342 Tage Ukraine-Krieg: "Sie brauchen Kampfjets" - Russland meldet Erfolg bei Bachmut

Ein Graffiti in Irpin bei Kiew in der Ukraine - vom Streetart-Künstler TvBoy aus Italien
Ein Graffiti in Irpin bei Kiew in der Ukraine - vom Streetart-Künstler TvBoy aus Italien Copyright Efrem Lukatsky/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei der Einkesselung der Stadt Bachmut hat Russlands Armee ein Dorf erorbert, das offenbar von strategischer Bedeutung ist. Gleichzeitig tobt die Debatte um die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine.

WERBUNG

Soldaten aus der Ukraine werden in einem militärischen Trainingscamp in Świętoszów in Polen für den Umgang mit Leopard-Panzern aus deutscher Produktion ausgebildet.

Kiew hofft schon bald auf die Lieferung von 120 bis 140 Kampfpanzern der westlichen Alliierten - die meisten davon Leopard-Panzer. Mehrere Staaten in Europa haben diese schon seit Jahren im Einsatz.

Derweil tobt die Debatte um die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine. "Sie brauchen Kampfflugzeuge, Raketen und Panzer. Wir müssen handeln", sagte Estlands Außenminister Urmas Reinsalu bei einem Treffen der baltischen Staaten mit Polen.

Was die Lieferung weiterer Waffensysteme betrifft, zeigt sich US-Präsident derzeit ausweichend. Nach einem NEIN zur Lieferung von F-16 Kampfjets, sagte Joe Biden, er werde mit Präsident Selenskyj sprechen.

Russlands Verteidigungsministerium meldete von der Front die Einnahme von Blahodatne. Zwar leben dort so gut wie keine Menschen mehr, aber das Dorf ist für die Einkesselung der Stadt Bachmut von strategischer Bedeutung.

Gleichzeitig präsentierte Moskau die neuste Technologie zur Minenräumung und zur Reparatur von Bahngleisen.

Efrem Lukatsky/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
An der Wand des Kulturzentrums von Irpin: ein Werk von TvBoyEfrem Lukatsky/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.

In der Stadt Irpin - die zu Beginn des Krieges mit grausamen Bildern durch die Medien ging - hat der italienische Streetart-Künstler TvBoy einige Kunstwerke auf Mauern der Stadt hinterlassen. Eines zeigt einen ukrainischen Soldaten und ein Mädchen mit einem Teddybär.

Efrem Lukatsky/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Graffiti von TvBoy in Irpin in der UkraineEfrem Lukatsky/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.

Auf einem anderen Bild ist eine Friedenstaube auf einer Mauer mit Einschusslöchern zu sehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zivile Opfer bei Beschuss von Wohnhaus in Kramatorsk

Russlands Krieg in der Ukraine: Traurige Bilanz nach mehr als 11 Monaten

780 Tage Ukraine-Krieg: Kiew hofft auf US-Patriots und deutsche Mambas im Kampf gegen Russland