Katastrophen-Trümmer: Anwälte sammeln Beweise bevor sie verschwinden

Sie fotografieren Schutt und Geröll und messen die Dicke von Stützpfeilern.
Sie fotografieren Schutt und Geröll und messen die Dicke von Stützpfeilern. Copyright AP Photo
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie fotografieren Schutt und Geröll und messen die Dicke von Stützpfeilern. In der Türkei sammeln Anwälte in den zerstörten Erdbebengebieten ehrenamtlich nach Beweisen für Baumängel wie Materialschwäche.

WERBUNG

Sie fotografieren Schutt und Geröll und messen die Dicke von Stützpfeilern. In der Türkei sammeln Anwälte in den zerstörten Gebieten nach dem verheerenden Erdbeben Beweise für Baumängel wie Materialschwäche. 

"Wir arbeiten ehremamtlich als Anwälte, um die Gebäude zu fotografieren und Beweismaterial zu sichern. Wir machen Fotos von den Gebäuden und den verwendeten Materialien und laden sie in das System, um sie bei der Anwaltskammer zu archivieren", erklärt Ahmet Kandemir, ein Anwalt aus Hatay Bar. 

Die Kammern aus 81 Provinzen schicken Mitglieder in das Gebiet, um so viele Daten wie möglich zu sammeln, bevor der Schutt weggeräumt wird. "Wir überprüfen die Trümmer, bevor sie weggeschafft werden, damit die Beweise nicht verschwinden", sagt Anwalt Firatcan Kaliz. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Anwälte sammeln ehrenamtlich Beweise

Die Schäden und das Material werden für den Prozess dokumentiert, sagt Anwalt Ahmet Kandemir. "In den folgenden Phasen werden alle diese Fotos als Beweismittel in den Gerichtsverfahren verwendet." Bei dem Beben im Südosten der Türkei und im Norden Syriens waren mehr als 50.000 Menschen ums Leben gekommen.

Kritiker machen sich Sorgen über die engen Beziehungen von Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Bausektor - und über die Bereitschaft seiner Regierung zur Aufklärung. Das erhöht den Druck auf Ahmet Kandemir und die anderen Anwälte, die sich freiwillig gemeldet haben, um Familien zu ihrem Recht zu verhelfen.

"Wir überprüfen die Dicke des Stahls, notieren die Straßennummer, halten fest, ob es im Haus Tote oder Verletzte gab, wie es um die Schäden bestellt ist", so Kandemir.

Fußballnationalspieler Christian Atsu starb im Luxuskomplex Ronesans Residence

Bislang hat die türkische Polizei 269 verdächtige Beschäftigte von Bauunternehmen festgenommen, deren Gebäude erdbebensicher sein sollten. Trotz der Bemühungen der Anwälte scheinen einige der wichtigsten Beweise bereits verschwunden zu sein.

Die Ronesans Residence, ein Luxuskomplex, zu dessen prominenten Bewohnern auch der ehemalige ghanaische Fußballnationalspieler Christian Atsu gehörte, wurde zum Symbol für Baumängel, als sie wie ein Kartenhaus zusammenbrach. Atsu war einer von Hunderten, die unter den Trümmern des 12-stöckigen 2013 gebauten Wohnblocks starben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hochwasser in Antalya in der Türkei - auch Hunde und Katzen gerettet

3 Tote und 5 Verletzte nach Anschlag auf Gericht in Istanbul in der Türkei

Türkei stimmt für Schwedens NATO-Beitritt