Mutter und Kind bei russischen Luftangriffen auf ukrainische Städte getötet

Soldaten in einer Stellung in der Ostukraine
Soldaten in einer Stellung in der Ostukraine Copyright Bernat Armangue/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei russischen Luftangriffen auf ukrainische Städte, darunter Kiew, sind mindestens ein Dutzend Menschen getötet worden.

WERBUNG

Mehrere ukrainische Städte, darunter Kiew, sind in der vergangenen Nacht Ziel russischer Luftangriffe geworden. Nach Angaben des Bürgermeisters von Dnipro wurden eine Mutter und ihr zweijähriges Kind beim Beschuss eines Wohnhauses getötet. Insgesamt wurden laut Medienberichten mindestens 16 Menschen getötet.

Der Oberbefehlshaber der ukrainischen Armee, Walerij Saluschnyj, gab die Gesamtzahl der Raketen, die auf die Ukraine in der Nacht abgefeuert worden seien, mit 23 an. Davon seien 21 abgeschossen worden. Auch zwei Drohnen seien abgeschossen worden.

In der zentralukrainischen Stadt Uman im Gebiet Tscherkassy wurde ein Hochhaus getroffen. Nach ukrainischen Militärangaben wurden elf Marschflugkörper in der Nähe der Hauptstadt Kiew abgeschossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukrainische Kinder fertigen Schlüsselanhänger aus Bombensplittern

Niederlande und Ukraine schließen Sicherheitsabkommen - Drohnenangriff auf St. Petersburg

Ukraine schießt russisches A-50 Frühwarnflugzeug ab