EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ciao, Silvio

Tausende Trauernde haben sich in Mailand versammelt, um Silvio Berlusconi die letzte Ehre zu erweisen
Tausende Trauernde haben sich in Mailand versammelt, um Silvio Berlusconi die letzte Ehre zu erweisen Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Giorgia Orlandi
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Italien hat sich im Mailänder Dom von Silvio Berlusconi verabschiedet, der am Montag im Alter von 86 Jahren gestorben ist. 10.000 Trauernde versammelten sich in der Stadt.

WERBUNG

In Mailand wurde Berlusconi geboren, hier begann seine Karriere, hier wird er auf Wunsch seiner Familie bestattet. Am Staatsbegräbnis des verstorbenen Unternehmers und Poltikers im Mailänder Dom nahmen Familie, Freunde, politische Freunde und Feinde als auch Persönlichkeiten aus der Welt des Fernsehens und des Fußballs teil, mit denen er sein Vermögen aufgebaut hatte. 

Trotz seiner Finanz- und Sexskandale war Berlusconi der am längsten amtierende Ministerpräsident Italiens, drei Mal hatte er dieses Amt inne.

Während das politische Leben in Italien mit der Nachricht vom Tod Silvio Berlusconis zum Stillstand gekommen ist, steht die Zukunft seiner Partei und die der amtierenden italienischen Regierung auf dem Spiel.

Das Leben geht weiter, auch in Italien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die zwei ältesten Kinder Berlusconis erben Mehrheit am Familienkonzern

"Bunga-Bunga": Berlusconi freigesprochen

Vor Regierungsbildung in Italien: Meloni warnt Berlusconi