EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Airport-Drama in Chisinau: Tadschike feuert nach Ankunft auf Grenzschützer

Der Flughafen in Chisinau wurde evakuiert
Der Flughafen in Chisinau wurde evakuiert Copyright Aurel Obreja/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Copyright Aurel Obreja/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein aus der Türkei kommender Tadschike hat auf dem Flughafen in Chisinau ein Blutbad angerichtet. Offenbar gelang es dem Mann nach seiner Ankunft, einem Grenzschützer die Schusswaffe zu entreißen.

WERBUNG

Dramatischer Zwischenfall in der Republik Moldau. Auf dem Hauptstadtflughafen hat ein ankommender Passagier um sich gefeuert, nachdem dem Tadschiken die Einreise verweigert worden war. Der Mann erschoss einen Grenzschützer und einen Sicherheitsmitarbeiter. Er wurde überwältigt und dabei verletzt. 

Offenbar hatte der Fluggast einem der beiden Opfer eine Schusswaffe entwendet. Der Flughafen musste evakuiert werden. Es kam zu Behinderungen im Flugverkehr.

Deer mutmaßliche Täter war nach ersten Erkenntnissen mit einem Flug aus der Türkei in Moldau eingetroffen. Sein Motiv ist Gegenstand von Ermittlungen.

In Moldau herrscht allgemein große Nervosität wegen der russischen Einflussnahme in der abtrünnigen Teilrepublik Transnistrien, wo mehrere tausend russische Soldaten stationiert sind. In ersten Berichten hatte es geheißen, der mutmaßliche Täter sei ein Russe. Moldau ist ein beliebtes Reiseziel für Russinnen und Russen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Armenien und Aserbaidschan an einem Tisch in Moldau

Gipfel in Moldau macht Hoffnung auf ukrainischen NATO-Beitritt

Mehr EU-Unterstützung für Republik Moldau gefordert