EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Dutzende in Haft: Festival "Eritrea Scandinavia" gerät außer Kontrolle

Ausgebrannte Autos auf Festival "Eritrea Scandinavia" in Stockholm, 3. August 2023
Ausgebrannte Autos auf Festival "Eritrea Scandinavia" in Stockholm, 3. August 2023 Copyright Magnus Lejhall/Magnus Lejhall
Copyright Magnus Lejhall/Magnus Lejhall
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Offenbar war auch in Stockholm ein Streit um die eritreische Regierung eskaliert. Zu einem ähnlichen Vorfall war es vor einigen Wochen in Gießen in Hessen gekommen.

WERBUNG

Nach Aussschreitungen während eines eritreischen Kulturfestivals in der schwedischen Hauptstadt Stockholm haben die Behörden Ermittlungen aufgenommen. Dutzende Menschen wurden verletzt, acht davon schwer. Rund 140 Personen wurden verhaftet. Zuvor hatten sich Befürworter und Gegner der eritreischen Machthaber eine Auseinandersetzung geliefert. Mehrere aufgegriffene Personen konnten der Polizei zufolge nicht belegen, dass sie sich legal in Schwerden aufhalten. 

Magnus Lejhall/Magnus Lejhall
Verwüstung nach den Ausschreitungen auf dem Festival "Eritrea Scandinavia" in Stockholm, 3. August 2023Magnus Lejhall/Magnus Lejhall

Einer der Gegner soll das Festivalgelände gestürmt und Feuer gelegt haben. Kritiker des Festivals sagen, es verschleiere den autoritären Charakters der Einparteien-Diktatur in dem ostafrikanischen Land.

Weitere Demonstrationen gegen das Festival wurden von der Polizei untersagt. 

Bei einem eritreischen Kulturfestival in Gießen in Hessen war es im Juli zu ähnlichen Auseinandersetzungen gekommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Eritrea kritisiert USA und EU im Tigray-Konflikt

Raketen auf Flughafen Asmara: Kämpfe in Äthiopien erfassen Eritrea

Schuss auf Mann aus Eritrea: Offenbar rassistisches Motiv