EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

98 Prozent der Olivenhaine in Evros verbrannt

In der Region Evros im Nordosten Griechenlands stehen jetzt viele ausgebrannte Häuser.
In der Region Evros im Nordosten Griechenlands stehen jetzt viele ausgebrannte Häuser. Copyright euronews
Copyright euronews
Von Ioannis Karagiorgas
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In der griechischen Region Evros wüteten die Brände besonders schlimm.

WERBUNG

Die jüngsten Waldbrände in Griechenland haben Folgen für Mensch und Umwelt. Zu den am schlimmsten betroffenen Regionen gehört Evros, im Nordosten Griechenlands an der Grenze zur Türkei. Hier lebten die Menschen von Landwirtschaft und Viehzucht.

Giorgos Hatzigeorgiou ist der Bürgermeister der Gemeinde Avantas: "In der Gegend gibt es drei Holzfällergenossenschaften. Im weiteren Umfeld noch einmal sechs. In den kommenden Jahren können sie nicht das tun, was sie sonst tun, denn sie müssen sich um das verbrannte Holz kümmern. Wir handelten so lange mit Holz. Von den vier Viehbeständen, die wir in der Gegend hatten, wurden drei völlig zerstört."

Die Brüder Dimitris und Vassilis Adamidis hatten vor sieben Jahren die Olivenhaine ihres Großvaters übernommen, Olivenhaine, die seit 1935 bestanden.

98 % der Olivenbäume in Evros wurden Opfer der Flammen. Ebenso wie landwirtschaftliche Maschinen und Geräte, die für die Verarbeitung von Oliven notwendig waren.

Vassilis Adamidis sagt: "Alles begann mit unserem Opa, die Bäume wuchsen mit ihm und vor sieben Jahren übernahmen wir. Jetzt so etwas. Es ist wirklich schrecklich, wenn das Lebenswerk einer Familie in wenigen Stunden verschwunden ist. Es dauert etwa zwei Jahre, bis man sieht, wie gesund der Baum ist. Aber es dauert 5 bis 7 Jahre, manchmal 10, bis wir die Oliven verwenden können."

Der größte Albtraum der Produzenten in Evros ist wahr geworden. Die Mühen eines Lebens, die Mühen von Generationen wurden in wenigen Stunden zu Asche. Und nun müssen die Menschen hier aus dieser Asche wieder Neues aufbauen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weltmeisterschaft im Oliven-Pflücken: Deutschland landet auf Platz 3

Tödliche Überschwemmungen in Griechenland, Bulgarien und der Türkei

Dramatische Zahlen: So viel CO2-Ausstoß haben Waldbrände in Griechenland verursacht