EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Paris liefert "militärische Ausrüstung" nach Eriwan

Paris liefert Eriwan militärische Ausrüstung.
Paris liefert Eriwan militärische Ausrüstung. Copyright Vahram Baghdasaryan/PHOTOLURE
Copyright Vahram Baghdasaryan/PHOTOLURE
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Frankreich wird Rüstungsgüter an die Südkaukasus-Republik Armenien liefern. Hintergrund ist der Konflikt mit dem Nachbarn Aserbaidschan um Berg-Karabach.

WERBUNG

Frankreich hat ein Waffenlieferungsabkommen mit Armenien unterzeichnet, um die Sicherheit des Landes zu gewährleisten. Dies teilte die französische Außenministerin Catherine Colonna bei ihrem Besuch in Eriwan am Dienstag mit. Hintergrund ist die Niederlage Armeniens gegen den Nachbarn Aserbaidschan im Konflikt um Berg-Karabach.

Catherine Colonna, französische Außenministerin, äußerte sich vor der Presse: „Ich möchte hier erklären, dass Frankreich mit Armenien Verträge geschlossen hat, die die Lieferung von militärischer Ausrüstung an Armenien ermöglichen, damit das Land seine Verteidigung sicherstellen kann. Sie werden verstehen, dass ich im Moment nicht mehr ins Detail gehen kann.“

Hintergrund: Konflikt um Berg-Karabach

Die von Armeniern bewohnte Republik Berg-Karabach wurde nach der von Aserbaidschan eingeleiteten Militäroperation aufgelöst. Zehntausende flohen aus ihrer Heimat.

Der armenische Außenminister Ararat Mirzoyan begrüßte, dass Paris bereit sei, das Verteidigungspotenzial des kaukasischen Landes zu stärken.

Colonna betonte, beide Länder seien bemüht, eine neue Eskalation der Gewalt zu vermeiden.

Zuvor hatte Colonna die Entscheidung Eriwans begrüßt, das Römische Statut, den Gründungsvertrag des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), zu ratifizieren, der im März einen Haftbefehl gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin wegen angeblicher Kriegsverbrechen in der Ukraine erlassen hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Armenien ratifiziert Vertrag über Internationalen Strafgerichtshof

Exodus aus Berg-Karabach: 90.000 fliehen nach Armenien

Aserbaidschan erklärt militärischen Sieg über Armenien im Berg-Karabach-Konflikt