EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Kleiner Hoffnungsschimmer": Weiterer LKW-Konvoi erreicht Gazastreifen

Ein weiterer Konvoi von Lastwagen ist am Samstag in den südlichen Gazastreifen gelangt
Ein weiterer Konvoi von Lastwagen ist am Samstag in den südlichen Gazastreifen gelangt Copyright Mohammed Asad/Copyright 2023The AP. All rights reserved
Copyright Mohammed Asad/Copyright 2023The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Weitere Hilfslieferungen mit medizinischem Material, Lebensmitteln und Wasser sind am Samstag in den Gazastreifen gelangt.

WERBUNG

Trotz andauernden Beschusses am Grenzübergang Rafah ist am Samstag ein weiterer Konvoi von Lastwagen aus Ägypten Richtung Gazastreifen aufgebrochen. Diese sollen vor allem medizinische Ausrüstung, Essen und andere Lebensmittel in die von Israel abgeriegelte Enklave bringen.

Der Leiter der humanitären Hilfe der Vereinten Nationen, Martin Griffiths, bestätigte, dass die 14 Lastwagen einen "weiteren kleine Hoffnungsschimmer" für die palästinensische Bevölkerung darstellten und warnte zugleich, dass noch viel, viel mehr Hilfsgüter benötigt würden.

Die Hilfsgüter werden von Israel und von Mitarbeiter:innen des UN-Palästinenserhilfswerks UNRWA kontrolliert, bevor sie im Transitbereich auf palästinensische LKW umgeladen werden.

Seit den Hamas-Angriffen vom 7. Oktober blockiert Israel den Gazastreifen, der damit von der Versorgung abgeschnitten ist. Internationale Organisation haben gefordert, der Zivilbevölkerung im Gazastreifen kontinuierlich Hilfslieferungen zukommen zu lassen.

Die derzeitigen Lieferungen sind ein Tropfen auf den heißen Stein, denn schon vor dem Beginn des jüngsten Krieges waren 60 Prozent der Bevölkerung im Gazastreifen auf Hilfslieferungen der UN-Palästinenserhilfswerk UNRWA angewiesen. Nach UN-Angaben müssten täglich 100 Lastwagenladungen in den Gazastreifen kommen, um alle zu versorgen.

In Ägypten warten weitere 155 Lastwagen mit etwa 3000 Tonnen Gütern auf die Durchfahrt in die blockierte Küstenenklave.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Staats- und Regierungschefs fordern "humanitäre Korridore" und "Feuerpausen" für Gaza

"Tag der Störung" in Tel Aviv: Massenproteste fordern Freilassung der Geiseln

In Israel müssen jetzt auch Ultraorthodoxe Wehrdienst leisten