EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

13 000 Jahre alt: Menschliche Knochen in Santiago ausgegraben

Einige der entdeckten Gegenstände
Einige der entdeckten Gegenstände Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei Bauarbeiten an einer U-Bahnstrecke sind in der chilenischen Hauptstadt Santiago menschliche Knochen gefunden worden, die laut einer ersten Schätzung rund 13 000 Jahre alt sein könnten.

WERBUNG

Bei Bauarbeiten an einer U-Bahnstrecke sind in der chilenischen Hauptstadt Santiago menschliche Knochen gefunden worden. Diese könnten laut einer ersten Schätzung rund 13 000 Jahre alt sein.

Es wurden weitere Gegenstände wie aus Stein gefertigte Speerspitzen, Samen und Kamelknochen entdeckt. Die Funde könnten darauf hindeuten, dass sich einst Nomadenvölker in der Gegend aufhielten, in der sich heute Santiago befindet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Chile feiert Welt-Skateboarding-Tag mit akrobatischen Künsten

Hochseil-Star Nathan Paulin tanzt 50 Meter über Santiago de Chile

"Nicht sie allein": Ausstellung in Berlin erinnert an Frauen, die gegen die Nazis gekämpft haben