EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Israels Panzer gegen Hamas in Gaza-Stadt - Netanjahu spricht von "Erfolg"

Israelische Panzer im Gazastreifen im Kampf gegen die Hamas
Israelische Panzer im Gazastreifen im Kampf gegen die Hamas Copyright Ariel Schalit/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Ariel Schalit/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Israels Soldaten kämpfen jetzt im Zentrum von Gaza-Stadt gegen die Hamas. Laut palästinensischen Angaben sind zwei Drittel der mehr als 10.000 Toten Frauen und Kinder.

WERBUNG

Israels Armee kämpft eigenen Angaben zufolge jetzt im Zentrum von Gaza-Stadt gegen die Hamas - in einer koordinierten Angriffswelle am Boden, aus der Luft und vom Mittelmeer aus. Laut den israelischen Streitkräften IDF (Israeli Defense Forces) sind "14.000 terroristische Ziele" angegriffen worden.

Israelische Panzer sind in den Straßen der größten Stadt des Gazastreifens.

Netanjahu: "Unzählige Kommandozentralen und Tunnel der Hamas zerstört"

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bezeichnete den Militäreinsatz - bei dem laut Angaben aus Gaza mehr als 10.000 Menschen getötet wurden - als "phänomenalen Erfolg".

Beim Besuch einer Militäreinrichtung in Israel sagte der Regierungschef: "Seit Beginn der Bodenoperation haben wir unzählige Kommandozentralen, Tunnel, Stützpunkte und Einrichtungen der Hamas zerstört. Die Hamas muss feststellen, dass wir Orte erreichen, von denen sie nicht dachte, dass wir sie erreichen würden."

Innenpolitisch steht Netanjahu unter dem Druck der Angehörigen der 240 von der Hamas nach Gaza verschleppten Geiseln.

Auch der Süden des Gazastreifens wird weiter bombardiert

Israel bombardierte auch Khan Younis, Rafah und Deir al-Balah im vermeintlich sichereren Süden des Gazastreifens.

Das palästinensische Gesundheitsministerium erklärte, zwei Drittel der mehr als 10.000 Toten in Gaza seien Frauen und Kinder.

Hilfsorganisationen beklagen, dass bei Weitem nicht genug Hilfsgüter die mehr als 2 Millionen Menschen erreichen. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz berichtete, dass einer seiner Konvois mit medizinischem Material in der Nähe von Gaza-Stadt beschossen wurde.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Israelische Panzer in Gaza-Stadt - Krankenhäuser können nicht mehr arbeiten

1,5 Mio. Vertriebene in Gaza: Gefahr von Infektionskrankheiten

Israels Armee: 130 Hamas-Tunnel zerstört