EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Finnland macht erneut Grenze zu Russland dicht

Übergang an der finnisch-russischen Grenze
Übergang an der finnisch-russischen Grenze Copyright Heikki Saukkomaa/Lehtikuva
Copyright Heikki Saukkomaa/Lehtikuva
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Helsinki wirft Moskau vor, absichtlich Migranten, die illegal nach Finnland reisen wollen, an die Grenze zu schicken. Für kurze Zeit hatte Finnland zwei der acht Übergänge geöffnet. Bis mindestens zum 14. Januar soll die Grenze nun dicht bleiben.

WERBUNG

Finnland will erneut die Grenze zu Russland schließen. Nach einer ersten Abriegelung waren vorübergehend zwei der acht Übergänge geöffnet worden. Nun soll an der Grenze zwischen der EU und Russland ab Freitagabend bis Mitte Januar erneut kein Durchkommen mehr sein.

Helsinki gab an, Grund für die Schließung sei eine zuletzt erhöhte Zahl an nicht dokumentierten Einreisen nach Finnland, mehr als 70 in nur wenigen Stunden, so hieß es.

Finnland hat den russischen Behörden erneut vorgeworfen, illegale Migranten absichtlich in Richtung der finnischen Grenze „geschleust“ zu haben. Der finnische Ministerpräsident Petteri Orpo sagte: „Es geht nicht um die Anzahl der Menschen, sondern um das Phänomen. Es ist eindeutig ein Versuch, Finland zu beeinflussen.“

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spannungen an Grenze zu Russland: Finnland fordert Frontex-Hilfe an

Finnland: Darum will Petteri Orpo das Abschiebegesetz durchsetzen

Verschiebung der Seegrenzen? Russlands Plan alamiert das Baltikum