Trauerfeier in Paris: EU-Chefs erweisen Jacques Delors die letzte Ehre

Der französische Präsident Emmanuel Macron ehrt den verstorbenen französischen Politiker und ehemaligen Präsidenten der Europäischen Kommission Jacques Delors.
Der französische Präsident Emmanuel Macron ehrt den verstorbenen französischen Politiker und ehemaligen Präsidenten der Europäischen Kommission Jacques Delors. Copyright Stephanie Lecocq/AP
Von Diana Resnik mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ehemalige Kommissionspräsident Jacques Delors wurde vor dessen Beerdigung in Paris feierlich geehrt. Der französische Präsident Emmanuel Macron hielt eine Trauerrede. Beim Abschied erklang die europäische Hymne, "Ode an die Freude".

WERBUNG

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben den ehemaligen Kommissionspräsidenten Jacques Delors vor dessen Beerdigung in Paris feierlich geehrt. Der Gründungsvater der Europäischen Union starb am 27. Dezember im Alter von 98 Jahren.

Ihm zu Ehren wurde eine feierliche Zeremonie am historischen Monument Les Invalides abgehalten. Der französische Präsident Emmanuel Macron sprach in seiner Trauerrede über Delors' Weg von der französischen Lokalpolitik bis an die Spitze der europäischen Macht: 

Jacques Delors wurde nicht müde zu forschen, Alternativen zu suchen und Brücken zu bauen, immer mit Blick auf das, was ihm am wichtigsten war: die Menschenwürde.
Emmanuel Macron
Französischer Präsident

Beim Abschied erklang die europäische Hymne, "Ode an die Freude". Eine symbolische Zeremonie im Vorfeld der Europawahlen, bei denen die extreme Rechte in Frankreich in den Umfragen führt. 

Jacques Delors war ein überzeugter Verfechter einer engen Partnerschaft zwischen den EU-Staaten. Er trug dazu bei, den Weg für die Entwicklung des europäischen Binnenmarktes, der Eurowährung und der Erweiterung der Union über Westeuropa hinaus zu ebnen. Er wurde von vielen als europäischer Visionär angesehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die Woche in Europa: Teilbeitritt zu Schengen und Blick auf die Europawahl

Nach Militärputsch: Frankreich schließt die Botschaft im Niger

Jacques Delors: "Der Euro ist eine Fehlkonstruktion"