Judo-Grand-Slam in Tiflis: Georgien sichert sich erstes Gold

Tag 1 des Grand Slams in Tiflis
Tag 1 des Grand Slams in Tiflis Copyright IJF
Copyright IJF
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Leichtgewicht der Frauen bescherte Eteri Liparteliani den heimischen Fans einen besonderen Moment. Sie gewann gegen Ex-Weltmeisterin Jessica Klimkait.

WERBUNG

Der internationale Judo-Sport kommt an diesem Wochenende in Tiflis zusammen. Von Freitag bis Sonntag findet im Sportpalast Tiflis in der Hauptstadt Georgiens das nächste Grand-Slam-Turnier statt.

Im Superleichtgewicht der Frauen (bis 48 kg) besiegte die Koreanerin Hyekyeong Lee die Französin Laura Espadinha mit einem Ura-nage und holte sich die Goldmedaille.

Bei den Männern, in der Klasse bis 60 kg, traf Nurkanat Serikbayev im Finale auf Yam Wolczak. Serikbayev nutzte eine Opfertechnik und gewann schließlich kurz vor Ende des Kampfes durch einen Waza-ari. Für Serikbayev war es der erste Wettbewerb in Tiflis. "Er war erfolgreich, was mich sehr glücklich macht", sagte der 21-jährige Kasache anschließend.

Im Halbleichtgewicht der Frauen standen sich im Finale Ariane Toro Soler und Ana Viktorija Puljiz gegenüber. Es dauerte bis zum Golden Score, doch Toro Soler brachte die Kraft auf, sich mit einem Uchi-mata schließlich die Goldmedaille zu sichern.

Und über diese freute sie sich anschließend auch am Mikrophon und darüber, "wie schön es ist zu sehen, dass die Leute diesen Sport lieben".

Im Halbleichtgewicht der Männer gewann Ivan Chernykh – und das bei seinem ersten Auftritt auf der IJF-World-Judo-Tour.

Dann kam der Moment, auf den alle georgischen Fans gewartet hatten: Im Leichtgewicht der Frauen, bis 57 kg, schaffte es die haushohe Favoritin Eteri Liparteliani ins Finale. Dort traf sie auf die ehemalige Weltmeisterin Jessica Klimkait aus Kanada.

Zur Freude des Publikums konnte Liparteliani sehr früh punkten und kämpfte anschließend, bis die Zeit ablief.

Das georgische Team konnte seinen Fans am ersten Judotag eine Menge Freude bereiten. Wir blicken schon gespannt auf Tag zwei am Samstag.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Grand-Slam in Linz: Der Judo-Sport feiert den Internationalen Weltfrauentag

Judo Back in Baku: 18-jährige Schwedin Tara Balbufath holt ihr 1. Grand Slam Gold

Heimsiege in Paris: Judoka aus Frankreich begeistern beim Judo Grand Slam kurz vor Olympia