Nach über 30 Jahren Flucht: Frühere RAF-Terroristin Daniela Klette festgenommen

Archivbild von Daniela Klette
Archivbild von Daniela Klette Copyright AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die ehemalige RAF-Terroristin Daniela Klette ist nach mehr als 30 Jahren Flucht gefasst worden.

WERBUNG

Die frühere RAF-Terroristin Daniela Klette ist gefasst worden. Demnach wurde die 65-Jährige am Montagabend in Berlin-Kreuzberg festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Verden am Dienstag mitteilte.

Klette soll für Sprengstoffanschläge und und Überfälle auf Geldtransporter verantwortlich sein. Sie war zusammen mit den RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg bereits in den 90er Jahren untergetaucht. 

Die Staatsanwaltschaft Verden und das Landeskriminalamt Niedersachsen fahndeten jahrzehntelang nach ihr und ihren beiden Komplizen wegen versuchten Mordes im Zusammenhang mit Raubüberfällen in Deutschland.

Unter anderem ein Sprengstoffanschlag auf die JVA im hessischen Weiterstadt im Jahr 1993 soll auf ihr Konto gehen. DNA-Spuren brachten die Ermittler darauf, dass die drei für Raubüberfälle auf Geldtransporte und Supermärkte im Zeitraum zwischen 1999 und 2016 verantwortlich sein können. 

Zuletzt hat die Staatsanwaltschaft Verden am 14. Februar Hinweise zu früheren Terroristen der Roten Armee Fraktion (RAF) in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" erbeten. Daraufhin gingen laut der Redaktion 250 Hinweise von Zuschauern ein. Ob einer davon zur Festnehme Klettes geführt hat, ist noch offen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Polizei überwältigt 65-jährige Frau in Aachener Klinik

Messe trotz Terroralarm im Kölner Dom: Drei weitere Verdächtige in Haft

Großrazzia gegen "Islamisches Zentrum Hamburg": Suche nach Hinweisen auf Hisbollah-Verbindung