Noch ein Urteil gegen Ex-Präsidenten: Trump wehrt sich gegen Richterspruch aus Illinois

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump möchte erneut ins Weiße Haus einziehen.
Der ehemalige US-Präsident Donald Trump möchte erneut ins Weiße Haus einziehen. Copyright Andrew Harnik/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Andrew Harnik/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dieser besagt, dass Trump in dem US-Bundesstaat nicht bei der Vorwahl der Republikaner antreten darf. Das will der 77-Jährige nicht gelten lassen.

WERBUNG

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump will Berufung gegen ein Urteil aus Illinois einlegen. Dort hatte eine Richterin entschieden, ihn von der Vorwahl der Republikaner in dem Bundesstaat am 19. März auszuschließen.

Unabhängig davon hat der Oberste Gerichtshof der USA erklärt, dass er Trumps Behauptung prüfen werde, er habe Anspruch auf Immunität vor Strafverfolgung. 

Dabei geht es um Trumps Versuch, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 zu kippen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nevadas Republikaner schicken Nikki Haley in die Wüste

Erstmals katholische Republikanerin nordirische Regierungschefin

Auftakt der Präsidentschaftsvorwahlen der Republikaner in Iowa