Bitcoin durchbricht 5000-Dollar-Schallmauer

Bitcoin durchbricht 5000-Dollar-Schallmauer
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die digitale Währung Bitcoin hat erstmals die 5000-US-Dollar-Schallmauer durchbrochen und damit ein neues Allzeithoch erreicht.

WERBUNG

Die digitale Währung Bitcoin hat erstmals die 5000-US-Dollar-Schallmauer durchbrochen und damit ein neues Allzeithoch erreicht. Auf der Plattform BitStamp verteuerte sich ein Bitcoin um bis zu 7,6 Prozent auf 5186 Dollar.

Damit stieg der Bitcoin-Kurs an nur einem Tag um bis zu sieben Prozent. Vor einem Jahr lag der Kurs noch unter 1000 Dollar.

Bitcoins werden im Internet gegen klassische Währungen gehandelt. Obwohl Bitcoin immer öfter genutzt wird, erachten Experten die generelle Akzeptanz als noch zu gering, um von echtem Geld sprechen zu können. Auch die Wertaufbewahrungsfunktion ist umstritten, da der Kurs stark schwankt.

Bitcoin im Höhenflug https://t.co/qTUcrsVN9N

— adhocnewsPOLIT (@adhocnewsPOLIT) October 12, 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bitcoin auf Rekordjagd

Kiews Angriffe aus russische Ölraffinerien: So groß ist der Schaden für Russland

Wo in Europa ist die Vermögensungleichheit am größten?