Vatikan muss Steuerschuld begleichen

Vatikan muss Steuerschuld begleichen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Europäische Gerichtshof hat eine Entscheidung der EU-Kommission aufgehoben.

WERBUNG

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Italien vom Vatikan nicht gezahlte Steuern zurückfordern muss. In Italien muss für Gebäude, die als nicht-gewerblich eingestuft werden und sich im Besitz der Kirche oder kirchlicher Vereine befinden, keine Grundsteuer entrichtet werden.

Bis 2012 bestand ein Schlupfloch, das genutzt wurde, um auch Steuererleichterungen für kirchliche Einrichtungen wie Schulen, Gast- und Krankenhäuser zu erreichen. Geklagt hatten eine Schule sowie ein Gastwirt aus Rom, die einen unrechtmäßigen Vorteil vatikanischer Einrichtungen sahen. 2012 hatte die Europäische Kommission die Steuererleichterungen zwar als illegal eingestuft, aufgrund unvollständiger Steuerdaten aber keine Rückzahlung angeordnet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Papst ruft in Weihnachtsbotschaft zu Zusammenhalt und Toleranz auf

Was hat im letzten Jahrzehnt mehr eingebracht: Bitcoin oder ein Haus in London?

Markanter Absatzboom bei Elektroautos in Europa zu Jahresbeginn