EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ryanair: Personalabbau wegen fehlender Flieger

Ryanair: Personalabbau wegen fehlender Flieger
Copyright 
Von su mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Billigflieger Ryanair will wegen der Verzögerung bei der Lieferung neuer Boeing-Flugzeuge des Unglücksmodells 737 MAX Stellen streichen

WERBUNG

Der Billigflieger Ryanair will wegen der Verzögerung bei der Lieferung neuer Boeing-Flugzeuge des Unglücksmodells 737 MAX Stellen streichen.

Ryanair-Chef Michael O’Leary erklärte in einer am Mittwoch bekannt gewordenen Videobotschaft an die Beschäftigten, es gebe derzeit 500 Piloten und 400 Flugbegleiter mehr als benötigt. Bis Ende August werde feststehen, welche Stützpunkte geschlossen werden. Bis September/Oktober und nach Weihnachten werde es Ankündigungen zum Stellenabbau geben.

Ryanair wollte bis zum Sommer nächsten Jahres 58 neue Flugzeuge des Modells Boeing 737 MAX in Dienst stellen. Erst am Montag hatte O’Leary eingeräumt, dass sich die Auslieferung womöglich noch länger hinziehen als zuletzt gedacht.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Lufthansa steht kurz vor der Übernahme von ITA Airways aus Italien

Vom Handelsstreit zum Handelskrieg? EU erhöht Zölle auf E-Autos aus China

Gericht: Gazprom muss Energiekonzern Uniper Schadenersatz wegen Liefereinstellung zahlen