EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Diskriminierung von trans Personen beenden: Selbstbestimmungsgesetz vor dem Bundestag gefeiert

Das Selbstbestimmungsgesetz wird vor dem Bundestag in Berlin gefeiert
Das Selbstbestimmungsgesetz wird vor dem Bundestag in Berlin gefeiert Copyright Ebrahim Noroozi/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Ebrahim Noroozi/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ab dem 1. November soll das Leben für trans Menschen in Deutschland einfacher werden.

WERBUNG

Die Grünen, die sich besonders dafür eingesetzt hatten, sprechen von einem "Meilenstein für die Würde und Freiheit aller Menschen." Der Bundestag in Berlin hat mit den Stimmen der Ampelkoalition und der Linken das sogenannte Selbstbestimmungsgesetz verabschiedet.

Union, AfD und Bündnis Sahra Wagenknecht dagegen

CDU/CSU, AfD und Bündnis Sahra Wagenknecht stimmten dagegen.  Von 636 Abgeordneten votierten 374 für das Gesetz, 251 stimmten dagegen, und elf enthielten sich.

Der SPD-Abgeordnete Hakan Demir widmete seine Rede dem trans Aktivisten Henri Vogel, der im März bei einem Unfall in Südafrika ums Leben kam.

Leben für transgeschlechtliche Menschen einfacher machen

Ziel der neuen Regeln, die am dem 1. November gelten, ist es, das Leben für transgeschlechtliche, intergeschlechtliche und nicht-binäre Menschen einfacher zu machen.

So reicht dann eine Selbstauskunft beim Standesamt, um Vornamen und Personenstand zu ändern. Bisher müssen ein ärztliches und weitere Gutachten vorgelegt werden

Auch die Bestimmungen für Jugendliche werden vereinfacht.

Vor dem Bundestag wurde das neue Gesetz gefeiert, dessen Ziel es ist, die Diskriminierung von trans Personen zu beenden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von wegen 1. Platz: Zwist um Transgender-Läuferin Glenique Frank beim Londoner Marathon

„Ich bin glücklicher als je zuvor“: Spaniens neues Transgender-Gesetz

Britische Regierung blockiert schottisches Transgender-Gesetz