Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"The Falling" - Massenhysterie an der Mädchenschule

euronews_icons_loading
"The Falling" - Massenhysterie an der Mädchenschule
Von Euronews

Eine ganz eigentümliche Mischung aus Mädchen in Uniform und Picknick am Valentinstag serviert der mysteriöse Thriller “The Falling” von Carol Morley. An einer strengen Mädchenschule im England der 60er Jahre kommt es zu einer unerklärlichen Ohnmachtsepidemie unter den Teenagern. Der Auslöser sind zwei Schülerinnen, die eine innige Freundschaft verbindet. Maisie Williams, bekannt aus der Fernsehserie “Game of Thrones” und Newcomerin Florence Pugh spielen die beiden “himmlischen Kreaturen” (Heavenly Creatures von Peter Jackson, ein anderer Film, an den “The Falling” erinnert).

Carol Morley: “Mir gefiel das Thema Massenhysterie, weil es eine Gruppe von Menschen betrifft, die unter einer Gruppenpsychose leiden, wie man heute so schön sagt. Ich wollte, dass der Film an einer Mädchenschule spielt, um das Verhalten junger Menschen zu erforschen, an einer sehr strengen Oberschule in den 60er Jahren.”

Maisie Williams spielt die feinfühlige aber auch intrigante Lydia, die das sexuelle Aufleben ihrer besten Freundin Abbie nicht verkraftet
. Eine Rolle, die die 18-jährige Schauspielerin sofort begeisterte.

Maisie Williams: “Ich wusste, dass ich die Lydia spielen wollte und dass ich es konnte. Ich wusste, dass ich das in mir hatte. Aber ich völlig überrascht, dass Carol Morley das in mir erkannt hatte. Niemand hatte mir vorher so eine Rolle zugetraut.”

Eine weitere wichtige Rolle in dem Film spielt die Musik, geschrieben von “Tracey Thorn”:
http://www.traceythorn.com/ (die als Sängerin und Songwriterin des Duos “Everything but the Girl” bekannt wurde).

“The Falling” kommt fürs Erste nur in die britischen Kinos.