EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

"Creed II" - Kampf der Söhne

"Creed II" - Kampf der Söhne
Copyright 
Von Sabine Sans
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Im achten Film der "Rocky"-Reihe gibt es ein Wiedersehen mit Dolph Lundgren als Bösewicht Ivan Drago.

WERBUNG

Im Boxerdrama "Creed II" kommt es zum Kampf der Söhne: Titelheld Adonis Creed (Michael B. Jordan) trainiert von Rockylegende Sylvester Stallone tritt gegen den Sohn des Mannes an, der seinen Vater Apollo vor 33 Jahren im Boxring tötete: Der schwedische Schauspieler Dolph Lundgren kehrt als Ivan Drago zurück, der seit seiner Niederlage gegen Rocky seinen Sohn Viktor (Florian Munteanu) darauf drillt, die Familienehre wiederherzustellen. Seine Weltpremiere feierte der Streifen in New York. Dort sagte Dolph Lundgren:

"Es ist großartig, eine vielschichtigere Version dieses legendären sowjetischen Bösewichts aus den 1980er-Jahren zu spielen. Ich denke, in den Achtziger Jahren war Amerika noch nicht bereit für einen vielschichtigen sowjetischen Bösewicht, er musste böse sein. Regisseur Steven Caple legt die Rolle etwas vielschichtiger und komplexer an."

Der 28-jährige rumänische Profiboxer Florian Munteanu spielt Viktor Drago, den Sohn des bösen Russen:

"Er ist kein typischer Bösewicht. Steven, unser Regisseur, wollte, dass ich einen dunklen Charakter mit vielen Emotionen spiele. Dafür musste ich in die dunklen Tiefen meines eigenen Lebens eintauchen und ich musste weinen im Film. Das war vielleicht der schwierigste Teil für mich, denn ich bin es gewohnt, der harte Kerl zu sein und in diesem Film zeige ich viel Herz und viele Emotionen."

Die Musik für "Creed II" stammt vom schwedischen Filmkomponisten Ludwig Göransson. Der achte Film der "Rocky"-Reihe startet ab 24. Januar 2019 in deutschsprachigen Kinos.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rocky-Regisseur Avildsen ist tot

Weihnachtsgeschenk gesucht? US-Schauspieler Sylvester Stallone versteigert Film-Andenken

Oscarreif? Stallone kehrt als "Rocky" auf Leinwand zurück