EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Suppen-Angriff auf die Mona Lisa im Louvre - SolidaritÀt mit Protesten der Landwirte

Suppen-Angriff auf die Mona Lisa im Louvre in Paris
Suppen-Angriff auf die Mona Lisa im Louvre in Paris Copyright Video "Riposte Alimentaire" via EBU
Copyright Video "Riposte Alimentaire" via EBU
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

🎹 Aktivistinnen haben im Louvre in Paris Suppe auf das GemĂ€lde der Mona Lisa geschĂŒttet.

WERBUNG

Im Louvre in Paris haben zwei Aktivistinnen Suppe auf die Mona Lisa von Leonardo da Vinci geschĂŒttet. Die beiden Frauen riefen dabei Slogans zur UnterstĂŒtzung der protestierenden französischen Landwirte. "Unser landwirtschaftliches System ist krank. Die Bauern sterben bei der Arbeit", riefen die Aktivistinnen. 

Eine von drei Personen in Frankreich könne sich nicht jeden Tag alle Mahlzeiten leisten, erklÀrten sie, bevor SicherheitskrÀfte versuchten, den Saal zu evakuieren.

Nach Auskunft des Louvre ist das GemĂ€lde der Mona Lisa, die in Frankreich als "la joconde" bekannt ist, mit Panzerglas geschĂŒtzt. Nach dem Suppen-Angriff konnte das Kunstwerk wieder völlig gesĂ€ubert werden.

Gruppe "Riposte Alimentaire" steht hinter der Attacke im Louvre

In den sozialen Medien ĂŒbernahm die Gruppe "Riposte Alimentaire" (auf Deutsch in etwa: "Lebensmittel-Gegenschlag") die Verantwortung fĂŒr die Attacke. Auf den T-Shirts der beiden Aktivistinnen stand ebenfalls der Name der Gruppe.

Die Gruppe "Riposte Alimentaire" hatte sich Mitte Januar 2024 auch mit den Protesten gegen die VerschÀrfung der AuslÀndergesetze in Frankreich solidarisch gezeigt.

Vor der Landwirtschaftsmesse in Paris wollen französische Bauern mit ihren Traktoren die Hauptstadt Paris blockieren. Regierungschef Gabriel Attal hatte zuletzt ZugestÀndnisse an die protestierenden Landwirte gemacht - auch in der Frage der Subventionen von Treibstoff.

Serie von Angriffen auf Kunstwerke

In Deutschland hatten Klima-Aktivistinnen der "Letzten Generation" im Oktober 2022 ein Kunstwerk von Monet mit Kartoffelbrei beschmiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Blockade von Paris: Frankreichs Landwirte reichen die Angebote der Regierung nicht

"Letzte Generation" beschmiert Brandenburger Tor: 13 Festnahmen

Bringt Ralf Schumachers Coming-out mehr DiversitÀt in die Formel 1?